Wettbewerb

  • Lauterkeitsrecht

  • Urheberrecht

  • Markenrecht

  • Kartellrecht

Der Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes ergänzt das Wirtschaftsrecht und ist ein weiterer Teilbereich von diesem. Hier werden ebenfalls von Seiten des Staates Regulatorien aufgestellt, die die Lauterkeit und Funktionsfähigkeit eines freien und unverfälschten Wirtschaftsverkehrs und Wettbewerbs sichern sollen.

Deshalb bilden vor allem das Lauterkeitsrecht, das auf die Ahndung und Unterlassung unlauterer geschäftlicher Handlungen abzielt, sowie das Kartellrecht, das wettbewerbsbeschränkendes Verhalten oder den Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung verbietet, die gewerblichen Schutzrechte ab.

Der Schutz von gewerblich genutzten Rechten und geistigem Eigentum, wie etwa das Urheberrecht und Markenrecht, gehört ebenfalls hierher.

Die gewerblichen Schutzrechte werden durch einzelne weitere zivilrechtliche Ansprüche ergänzt.